Mai 04 2017

2. und 3. Interstuhl Cup Rennen für Alexander

Alexander Mohr startete am vergangenen Wochenende bei den nächsten beiden Interstuhl Cup Rennen in Wilflingen und Durchhausen.
Am Samstag betrug die Renndistanz die Alex in Angriff nahm 44 km und beinhaltete stattliche 600 Höhenmeter. Da der Ort Wilflingen an sich schon 600 Meter hoch liegt, waren die äußeren Bedingungen sehr frisch, im Umland lag sogar noch Schnee. Das Fahrerfeld war gemischt mit Rennfahrern der Seniorenklasse 2,3 und 4 sowie der Frauenklasse und umfasste 70 Fahrer. Der Kurs, der eine 600 Meter lange Steigung beinhaltete war äußerst selektiv, daher war schon nach der zweiten Runde das Feld komplett zersprengt.
Einer Attacke in der vierten Runde konnte Alex nachsetze, und schon war die Fluchtgruppe – bestehend aus drei Fahrern und einer Fahrerin – komplett.
Da er den Schlusssprint auf der abfallenden Zielgeraden vermeiden wollte… setzte Alex einen gekonnten Überraschungsangriff am letzten Anstieg. Den herausgefahrenen Vorsprung konnte er bis ins Ziel retten. 1. Platz ! Glückwunsch !
Am Sonntag in Durchhausen sorgte die knifflige Streckenführung für eine zusätzliche Herausforderung. Beim Kriterium über 30 Runden startete die Seniorenklasse gemeinsam mit der Jugendklasse. Keinem der „alten Herren“ fiel auf, dass sich einer der „Jungen“ schon recht früh aus dem Staub gemacht hatte. Auch Alex fand bei seinen beiden Fluchtversuchen keine Mitstreiter, sodaß es ihm mit den schweren Beinen vom Vortag noch für Platz 4 reichte.