Erwin läuft und läuft

Beim HardtRun in Oftersheim gab unser Ehrenpräsident Erwin Heinzmann nach verletzungsbedingter Pause sein Comeback und startete über die 5-Km Distanz. Absolutes Highlight an diesem Tag war der Besuch der Olympiasiegerin Maleika Mihambo. Erwin war wohl so motiviert, dass er ein tolles Rennen ablieferte und nach 32:40 Minuten als Sieger seiner Altersklasse einlief. Die Leistung ist umso höher zu bewerten, lies er mehr als ein Drittel aller Teilnehmer hinter sich. Trockener Kommentar im Ziel: „Die Zeit ist ausbaufähig.“ Franky Göttler nutzte den Lauf (10 KM in 52:41min.) um sich auf seinen nächsten Triathlon vorzubereiten. miku

Lokalmatador Daniel Heinzmann sprintet zum Meistertitel

Petrus verhinderte am vergangenen Sonntag ein Rekordergebnis. Zuerst zwangen frostige Temperaturen um 5 Grad Fahrer und Zuschauer den Griff zur Winterjacke. Dann lockte er mit ein paar Sonnenstrahlen um die Mittagszeit zahlreiche Radsportfans an die Strecke um dann pünktlich zum Start des Hauptrennens alle Schleußen zu öffnen. Bereits einen Tag zuvor werkelten die fleißigen Helfer des RV Kirrlach um René Richter an der Rennstrecke. Am frühen Morgen läuteten die Damen und Mastes 4 einen spannenden Renntag ein. Voll des Lobes waren die Sportler, dass wieder die „alte“ Strecke mir der Schikane gefahren wurde. 

Highlight aus lokaler Sicht war natürlich der Sieg von Daniel Heinzmann mit dem Titelgewinn des Baden-Württembergischen Kriteriumsmeisters. Positiv zu bewerten sind die leicht ansteigenden Fahrerfelder in den Nachwuchsklassen U13 und U15. Oberbürgermeister Thomas Deuschle ließ es sich nicht nehmen die Siegerehrung bei den Nachwuchsfahrern selbst vorzunehmen. Bereits beim Rennen der Amateure gab es die ersten Regentropfen, doch hier sprinteten alle Fahrer noch trocken ins Ziel. Kurz darauf war dann Schluß mit lustig:

Dauerregen bei 7 Grad setze nicht nur den Sportlern zu, auch das Team auf dem Kampfrichterwagen harrte geduldig bis zum Ende aus. Florian Weber vom RSC Kempten wurde, nach einer phänomenalen Mannschaftsleistung, schließlich zum Regenkönig gekürt.  

Die Siegerehrung musste dann allerdings ins Zelt verlegt werden. 

Ein besonderer Dank nach einem denkwürdigen Renntag geht an alle Helfer des RV Kirrlach, die zahlreichen Sponsoren und den Freien Wähler Waghäusel für den Support im Bierwagen.    

Bis zum nächsten Jahr…..

Euer RV Kirrlach / miku 

67. Radrennen in Kirrlach am 21. April

Nach unserem letztjährigen Jubiläumsjahr hat der RV Kirrlach auch in diesem Jahr alle Kräfte gebündelt um das traditionelle Radrennen durchzuführen.

Der Radsporttag beginnt um 09.00 Uhr und der letzte Sieger wird um ca. 18:00 Uhr ermittelt.

Zeitplan am 21. April

Daniel Heinzmann in die Saison gestartet

Mit viel Trainingsfleiß und toller Motivation ist unser Dauerbrenner Daniel Heinzmann in die Saison gestartet. Beim ersten Rennen in Bellheim fuhr er ein solides Rennen. Leider musste das Rennen, in Folge eine schweren Sturzes, abgebrochen werden. Beim zweiten Rennen in Schweigen/Pfalz war der Rundkurs durch die Weinberge sehr selektiv und mit Platz 18 war Daniel rundum zufrieden. Michael Steinle fuhr beim Jedermannrennen auf Platz einen respektablen 31. Platz.

René Richter zum Präsidenten des Badischen Radsportverbandes gewählt

In der Fremersberghalle in Sinzheim verabschiedeten am 9.3.2024 über 200 anwesende Delegierte, Sportler sowie viele Ehrengäste gebührend den langjährigen Präsidenten Herbert Jacob.

René Richter vom RV 1898 Kirrlach e.V. wurde einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt.

Herzlichen Glückwunsch !!!!

RV Kirrlach auf Gipfeljagd

Nachdem im vergangenen Jahr zahlreiche Veranstaltungen das Vereinsleben geprägt haben, stehen in den nächsten Monaten einige sportliche Herausforderungen auf dem Programm.

Am 21. April findet das allseits beliebte Kirrlacher Kriterium statt, wobei hier wieder die Baden-Württembergischen Kriteriumsmeister in packenden Rennen ausgefahren werden.

Ende Mai steht das nächste sportliche Highlight auf dem Programm: Ein Großteil der ambitionierten Hobbyfahrer wird einige Tage die Provence erkunden, darunter auch den legendären Mont Ventoux.

Im Sommer werden dann Frank Stork, Steffen Messerschmidt und Andreas Reinecker beim Tannheimer Tal Radmarathon die 214 Km-Runde mit 3500 Höhenmetern in Angriff nehmen. Der ein oder andere wird eventuell noch kurz entschlossen dazu stoßen.

Michael Kuhmann sicherte sich wieder einen der begehrten Startplätze beim Ötztaler Radmarathon mit Start und Ziel in Sölden. Hier gilt es auf 238 Kilometern 5500 Höhenmeter zu bewältigen. Mit 4500 Startern zählt der Radmarathon mittlerweile zur prestigeträchtigsten Radsportveranstaltung für Hobbyfahrer.