Der Vorteil des Individualsports…

In Corona Zeiten werden wir uns vielleicht mal wieder darüber bewusst was es eigentlich bedeutet „frei“ zu sein, seine Sachen Packen und losziehen, Schuhe anziehen und loslaufen, Rad unter den Hintern und losfahren. Wir Deutsche kamen im Vergleich zu anderen europäischen Ländern sehr milde davon was Ausgangssperre etc angeht. Während italienische und spanische Radprofis bei teilweise schönstem Wetter Indoor auf der Rolle trainieren mussten oder auf Zwift etc unterwegs waren, konnten wir nach wie vor unserem Hobby nachgehen, und zwar im Freien. Vielleicht nicht gerade in großen Trainingsgruppen, aber doch alleine oder zumindest zu zweit und inzwischen auch wieder mit mehreren Personen. So trainieren auch unsere „Rentner“ regelmäßig outdoor im Kraichgau oder im Odenwald für die nächste RTF, größere Mehrtagestour oder einfach nur just for fun. Egal wie, Hauptsache in Bewegung bleiben !

In diesem Sinne bleibt alle gesund und munter

CTF Kapellentour

Seit vielen Jahren organisieren wir eine Mountainbike Tour, vorbei an vielen schönen Kapellen und Aussichtpunkte des Kraichgau. Viele Vereinsmitglieder, Freunde und Verwandte sind in dieser Zeit mitgefahren und hatten viel Spaß dabei, auch wenn das Wetter nicht immer mitgespielt hat. Hier eine kleine Liste mit Videos. Viels Spaß beim reinschauen.

Weckruf der Schalmeien am 1. Mai

Leider müssen wir den beliebten Weckruf für die Kirrlacher Bevölkerung absagen.Wir hoffen, daß alle gesund durch die Krise kommen und wir am 1. Mai 2021wieder für Euch spielen dürfen.

Grüße

Erwin

 

Coronazeiten…

Liebe Vereinsmitglieder und Sponsoren

Aufgrund der Corona Pandemie ist unser Vereinsleben vollständig zum erliegen gekommen. Aus diesem Anlass möchte ich noch einmal mitteilen, dass auch unser geplantes 64. Kirrlacher Kriterium dieses Jahr nicht stattfinden wird. Darüber hinaus haben wir auch unsere Trainingsfahrten in Gruppen eingestellt. Wenn sich positive Änderungen abzeichnen, werde ich euch darüber rechtzeitig informieren. Ich wünsche euch allen ein langes Durchhaltevermögen und vor allem Gesundheit in dieser uns völlig ungewohnten Zeit.

Sportliche Grüße

René

Silvesterlauf in Schifferstadt

Beim Silvesterlauf in Schifferstadt waren Daniel Heinzmann und Sebastian Kienle am Start. Bei dem traditionsreichen 10km Volkslauf am 31.12.2019 siegte Markus Rolli mit einer Zeit von 33,18 Minuten. Achtbare Leistungen zeigten auch unsere beiden Radrennfahrer Sebastian Kienle mit einer Zeit von 41,59 und Daniel Heinzmann, der für die 10km 44,05 Minuten benötigte.

Bei dieser Gelegenheit bedankt sich der RV Kirrlach nochmals bei allen Sponsoren und Gönnern, die uns teilweise schon jahrelang verbunden sind.  Immer wieder kommen unsere Sportler  – unter anderem auch aufgrund der Logos auf Trikots oder Laufshirts – mit Zuschauern oder anderen Sportlern in Kontakt. Und da die Radsport – oder Läuferszene klein ist, kennt man sich untereinander.

So langsam aber sicher gilt es jetzt, sich wieder auf die Vorbereitung auf die Radrennen zu konzentrieren. Der Saisonstart 2020 steht bald vor der Tür.

Berglauf Neckargemünd

Am letzten Samstag machten sich wieder einige Mitglieder und Freunde unseres Vereins auf nach Neckargemünd. 2 Teams und 3 Einzelstarter wollten wieder einmal unter Wettkampfbedingungen den Königsstuhl bezwingen. Nach Regenfällen am Vortag, waren alle gespannt was uns beim Wettkampf erwartet. Und so war es, unten im Tal Windstille und oben auf 560 Metern Höhe wehte ein kalter Westwind. Die Strecke war vom vielen Regen noch nicht abgetrocknet und so war Vorsicht für alle Läufer und Radfahrer geboten. Um 14 Uhr starteten die Rennfahrer und um 14:15 Uhr die Läufer. Mit Spannung erwarteten unsere Betreuer unsere beiden Crossbiker und Läufer am Ziel. Unsere Läuferin Heike und ihre 6 Mitstreiter wurden dann auch mit reichlich Beifall von den Zuschauern auf der gesamten Strecke unterstützt. Für Heike war es der 1. Berglauf, sie war begeistert und wir freuen uns über ihre gute Leistung. Und jetzt die Ergebnisse für die 11,8 km und die 450 Höhenmeter auf überwiegend geschotterten Waldwegen, die mit herbstlichem Laub geschmückt waren. Teamwertung: Heike und Federico Platz 9 im Mixed, Philipp und Nico Platz 13 bei den Männern (Die Laufzeit wird mit der Fahrzeit addiert). Lauf: Heike Platz 7 in 1:14:12 Std., Philipp Platz 7 in 0:53:57 Std., Sebastian Platz 20 in 0:59:30 Std., Daniel Platz 28 in 0:59:40 Std., Klaus Platz 28 in 1:04:55 Std. (Jeder in seiner Altersklasse) Bike: Nico auf Platz 30 in 0:38:21 Std. und Federico Platz 9 in 0:32:11 Std. Wir gratulieren und wünschen weiterhin erfolgreiche Starts schon beim nächsten Lauf auf den Kalmit (8,1 km, 505 Höhenmeter).