Kalmittour

An einem der vermutlich letzten Sommertage im Coronajahr unternahmen am gestrigen Sonntag neun Fahrerinnen und Fahrer eine Trainingsfahrt auf die Kalmit. Unter ihnen nicht nur Kirrlacher Vereinsmitglieder, sondern auch Freunde aus Schwetzingen. Man traf sich um 10 Uhr an der Speyrer Brücke auf dem Rheindamm und gemeinsam ging es meist über Radwege nach Maikammer. Unterbrochen von einer Reifenpanne ging es am Anfang noch vielleicht etwas schwerfällig, dann aber immer besser und schneller in den Anstieg zum etwas mehr als  600 Meter hoch gelegenen Aussichtspunkt in der Pfalz. Oben angekommen wurde kurz pausiert für ein Gruppenfoto, und schon ging es rasant hinab nach St. Martin, wo eine gemütliche Straußenwirtschaft auf unsere Fahrer wartete. Gestärkt mit neuem Wein und Kuchen wurde der Rückweg trotz Gegenwind recht flott gemeistert. Wieder an der Speyrer Rheinbrücke angekommen verabschiedeten sich die Fahrer – und Fahrerinnen einmal mit Rückenwind Richtung Kirrlach, und einmal gegen den Wind wieder  zurück nach Schwetzingen.

 

Der Vorteil des Individualsports…

In Corona Zeiten werden wir uns vielleicht mal wieder darüber bewusst was es eigentlich bedeutet „frei“ zu sein, seine Sachen Packen und losziehen, Schuhe anziehen und loslaufen, Rad unter den Hintern und losfahren. Wir Deutsche kamen im Vergleich zu anderen europäischen Ländern sehr milde davon was Ausgangssperre etc angeht. Während italienische und spanische Radprofis bei teilweise schönstem Wetter Indoor auf der Rolle trainieren mussten oder auf Zwift etc unterwegs waren, konnten wir nach wie vor unserem Hobby nachgehen, und zwar im Freien. Vielleicht nicht gerade in großen Trainingsgruppen, aber doch alleine oder zumindest zu zweit und inzwischen auch wieder mit mehreren Personen. So trainieren auch unsere „Rentner“ regelmäßig outdoor im Kraichgau oder im Odenwald für die nächste RTF, größere Mehrtagestour oder einfach nur just for fun. Egal wie, Hauptsache in Bewegung bleiben !

In diesem Sinne bleibt alle gesund und munter

CTF Kapellentour

Seit vielen Jahren organisieren wir eine Mountainbike Tour, vorbei an vielen schönen Kapellen und Aussichtpunkte des Kraichgau. Viele Vereinsmitglieder, Freunde und Verwandte sind in dieser Zeit mitgefahren und hatten viel Spaß dabei, auch wenn das Wetter nicht immer mitgespielt hat. Hier eine kleine Liste mit Videos. Viels Spaß beim reinschauen.

Weckruf der Schalmeien am 1. Mai

Leider müssen wir den beliebten Weckruf für die Kirrlacher Bevölkerung absagen.Wir hoffen, daß alle gesund durch die Krise kommen und wir am 1. Mai 2021wieder für Euch spielen dürfen.

Grüße

Erwin

 

Coronazeiten…

Liebe Vereinsmitglieder und Sponsoren

Aufgrund der Corona Pandemie ist unser Vereinsleben vollständig zum erliegen gekommen. Aus diesem Anlass möchte ich noch einmal mitteilen, dass auch unser geplantes 64. Kirrlacher Kriterium dieses Jahr nicht stattfinden wird. Darüber hinaus haben wir auch unsere Trainingsfahrten in Gruppen eingestellt. Wenn sich positive Änderungen abzeichnen, werde ich euch darüber rechtzeitig informieren. Ich wünsche euch allen ein langes Durchhaltevermögen und vor allem Gesundheit in dieser uns völlig ungewohnten Zeit.

Sportliche Grüße

René

Silvesterlauf in Schifferstadt

Beim Silvesterlauf in Schifferstadt waren Daniel Heinzmann und Sebastian Kienle am Start. Bei dem traditionsreichen 10km Volkslauf am 31.12.2019 siegte Markus Rolli mit einer Zeit von 33,18 Minuten. Achtbare Leistungen zeigten auch unsere beiden Radrennfahrer Sebastian Kienle mit einer Zeit von 41,59 und Daniel Heinzmann, der für die 10km 44,05 Minuten benötigte.

Bei dieser Gelegenheit bedankt sich der RV Kirrlach nochmals bei allen Sponsoren und Gönnern, die uns teilweise schon jahrelang verbunden sind.  Immer wieder kommen unsere Sportler  – unter anderem auch aufgrund der Logos auf Trikots oder Laufshirts – mit Zuschauern oder anderen Sportlern in Kontakt. Und da die Radsport – oder Läuferszene klein ist, kennt man sich untereinander.

So langsam aber sicher gilt es jetzt, sich wieder auf die Vorbereitung auf die Radrennen zu konzentrieren. Der Saisonstart 2020 steht bald vor der Tür.